Einsatzbereiche der Bioresonanz

 

Unterstützung bei der Behandlung von

  • Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten

  • viralen und bakteriellen Erkrankungen (z.B. Herpes, Varizella Zoster, Helicobacter Pylori, Streptokokken)

  • Pilzen (z.B. Candida, Schimmelpilze, Mallassezia furfur)

  • Parasiten (z.B. Askariden, Oxyuren)

  • Umwelt- und Wohngiften (z.B. Formaldehyd)

  • Schwermetallbelastungen (z.B. Amalgam, Blei, Nickel)

  • Migräne, Kopfschmerzen

  • Probleme des Verdauungstraktes

  • Blase-/Nierenerkrankungen

  • Hauterkrankungen

  • Atemwegserkrankungen, chronischem Husten, Nebenhöhlenentzündungen

  • Stoffwechselstörungen, Übersäuerung, Sodbrennen

  • Probleme des Bewegungsapparates, Gelenksbeschwerden 

  • Herz-/Kreislauferkrankungen, Arteriosklerose, Blutdruckregulierung

  • Hormonelle Probleme, Menstruationsbeschwerden, Klimakterium

Regulierung des Immunsystems und der Entgiftung

  • Immundefekte/-schwäche, Stärkung der Abwehrkräfte

  • Impfvorbereitung und Hilfe bei Impfschäden

  • Thymus- und Lymphaktivierung

Lösen von Blockaden

  • Narbenentstörung

  • Strahlenbelastung: E-Smog, Handy/WLAN, Erdstrahlen/Wasseradern, Röntgen/Ultraschall

  • Meridian-/Chakrenbehandlung

Fragen Sie einfach bei mir nach!

Bitte beachten Sie: Die Bioresonanz-Methode stellt keinen Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder Therapie dar.